Flüssiggasanlagen in Wohnfahrzeugen und Wohnanhängern gem. DIN EN 1949

Gesetzliche Grundlage der Prüfung G 607 von Flüssiggasanlagen in Fahrzeugen

Seit dem 1. Oktober 2004 gibt es europaweit eine einheitliche gesetzliche Regelung für das Betreiben einer Gasanlage in Wohnwagen und Reisemobilen.

Rechtliche Grundlage für diese sogenannte Gasprüfung von Flüssiggasanlagen in Fahrzeugen bilden die folgenden Richtlinien: die Technischen Regeln Flüssiggas (TRF), die EG-Richtlinien 2001/56 EG und 2004/78 EG sowie das namensgebende DVGW Arbeitsblatt G 607/EN 1949, kurz G 607.

Diese gesetzliche Regelung besagt, dass jedes Fahrzeug mit einer Gasanlage einer Gasprüfung durch einen Sachkundigen nach G 607/EN 1949 unterzogen werden muss,

und dies in einem Turnus von zwei Jahren  Auch hier sind wir Ihre sachkundigen Ansprechpartner.